TRIAS

 

Das sind autarke, holonbewusste Gemeinschaften

aus drei Standorten


1. Das StadtHAUS

In Ballungszentren, dort wo eine hohe öffentliche Präsenz möglich ist, sind WWGs in Form von Kultur-, Beherbergungs- und Seminarhäusern sowie gastronomischen Betrieben vorgesehen. Mit diesen öffenlichkeits-wirksamen "StadtHÄUSERN" soll die Bevölkerung auf den StandortTRIAS-Ansatz aufmerksam gemacht werden. 

symbolische Darstellung


2. Der LandSITZ

Nahrungsmittel, Energie, Erholung - das sind die Themen, für die es größere Flächen und Natur braucht. Auch Gruppenanwendungen und Seminare mit erweitertem Platzbedarf sowie Räume für Stille, Rückzug und Bewusstseinsentwicklung haben hier ihre Berechtigung.

symbolische Darstellung


3. Der WerkHOF

Alternative Technologien, Maschinen und Werkzeuge sowie Menschen, die in diesen Themen zuhause sind, brauchen ihren eigenen, geschützten Raum. Ingenieure, Mechaniker, Bastler und Tüftler folgen eigenen Gesetzmäßigkeiten. Dazu gehören Themen wie Freie Energie, Wassertechnologie, Heilkunde, ... 

symbolische Darstellung


Erst das ZUSAMMENWIRKEN... 

...jeweils drei solcher WWG-Projekte, also eine TRIAS, ermöglicht aus unserer Sicht nachhaltige Autarkie. So lässt sich auch eine Entscheidung für Kinder leichter fällen und so strahlen wir ausreichend Attraktivität für jungen Projekt-Nachwuchs aus, sei es in angebotenen Praktikumsplätzen, Berufsausbildungen oder Weiterbildungen.