"Auf der Welt gibt es nichts Gutes, außer man selbst tut es."  

DAS TEAM

Leitung

Dipl. Ing. Arch.

Markus Peter Ibrom

 

Scout & PR

Jennifer Smith


FORSCHUNGSANSATZ DER WWG-BEWEGUNG

Aus dem Studium der großen Gemeinschaftsprojekte im deutschsprachigen Raum sowie der Kibbuz Bewegung in Israel formten wir unseren Forschungsansatz.

Der Wunsch nach einer alternativen Lebensweise nimmt in der Bevölkerung spürbar zu. Es braucht mehr als ein weiteres Gemeinschaftsprojekt - es braucht eine Bewegung! Um dem Wunsch des modernen Menschen nach einer adäquaten Lebensweise gerecht zu werden bedarf es eines neuen Denkens in der Betrachtung der Themen: Standort, Solidarität und Beschäftigung.

 

Nach unserer Meinung braucht es als Forschungsansatz drei Hauptsäulen der gemeinschaftlichen Betätigung mit jeweils einem eigenen Standort. Diese wirken im Verbund und bilden so eine vielfältige, recht autarke und nachhaltige, gesellschaftliche Zelle = Holon.

  

Die Vision der drei Hauptsäulen (TRIAS) umfasst ein StadtHAUS, einen LandSITZ sowie einen WerkHOF. So können die Aufgaben den Standorten zugeordnet werden: 

  • Kommunikation des WWG-Gedanken sowie der Gemilie als ihren höchsten Ausdruck im Seminarbetrieb - innerstädtisch (StadtHAUS)
  • Erholung, Energiegewinnung und Versorgung mit Nahrung (LandSITZ)
  • Entwicklung, Produktion und Wartung von Techniken & Technologien (WerkHOF) im Maschinen- und Bauwesen gewährleistet werden. 

 

Der Prozess der Verwirklichung besagter Vision führt zwangsläufig zur Erweiterung des Bewusstseins seiner Akteure. Obligatorisch ist hierbei nämlich, dass man sich mit Konstruktionen von Moral, Spiritualität, Demokratie, Bildung und Erziehung, Beziehungsstrukturen, Sexualität und Gesundheit, Ökologie, Versorgung und Absicherung, Rechtsprechung, Geburt und Tod, Synergie und Konsens, Krankheit und Gesundheit,… beschäftigt.

 

Du empfindest das Bedürfnis, ein Teil einer Gemeinschaft zu sein, in Fülle und Wohlgefühl zu leben und Dein Potential Dank Hilfe anderer zu entfalten? Du bist bereit, im Prozess zu wachsen? Du liebst es, zu teilen und über den Tellerrand zu schauen? Dann melde dich bei uns.