WWG-1 Berlin

Derzeit entsteht in BERLIN die erste gelebte WWG!

Ein aktuell geplantes KernTeam von rund 7 Personen bildet die erste Zelle eines künftig wachsenden HOLON-Netzwerks von WWGs. Diese organisieren sich dann sukzessive in TRIAS-Verbänden zu autarken Gemeinschaften.

Wir bündeln unsere Potentiale räumlich-nachhaltig, um aus dieser Qualität eine humane und flexible Wirkens- (bzw. Arbeits-)weise zu ermöglichen. Wir streben sowohl eine höhere Qualität des gemeinschaftlichen Wirkens (ganz, teilweise, mind. jedoch signifikant), als auch des gemeinsamen Lebens an. Hohe Qualität der Wohn- und Aufenthaltsräume, potential- und lustorientierter Einsatz sowie humane Verwebung von Freizeit und Dienstzeit sind Projektziel. 

EMPIRISCHES PILOT-PROJEKT

Empirische Wissenschaft ist in sozio-technischen Projekten die einzig zuverlässige Quelle zur Erhebung von Daten. Der erste Standort des HOLON-Netzwerks aus TRIAS-Gemeinschaften - die WWG-1 Berlin - soll vor diesem Hintergrund verwirklicht werden. 

 

Errichtet in temporärer Architektur an einem zu erschaffenden "MERAL"-Kraftplatz, sollen an einem praktischen Lebensprojekt empirische Daten erhoben werden. Die Lebensgemeinschaft betreibt dann am Ort eine kleine öffentliche Kultureinrichtung sowie die Gastgeberschaft am MERAL-Kraftplatz. Gewohnt wird zweigeschossig in modernen Wohn-Containern mit geschlossenem Wasserkreislauf (Regenwasser, ggf. auch ein Brunnen), mit eigenem Strom, ökologischer, Großstadt-tauglicher Heizung bzw. Kühlung sowie Dank "Urban Gardening" auch einer basishaften Nahrungsmittelversorgung. 

Wie viel Autarkie "geht", soll eben herausgefunden werden. 

 

Das Projekt soll in Förderung unterschiedlicher Institutionen, wie der Permakultur-Akademie Berlin, der Gesellschaft für autarke Energie sowie der FU Berlin, verwirklicht werden. 


 

AKTUELL:

Wir befinden uns aktuell inmitten des intensiven Gemeinschaftsbildungsprozesses. Aktuell sondieren wir vorhandene Projekte, visionieren gemeinsam, stellen uns fundamentale, persönliche Fragen des Lebens - und  finden Antworten. 

 

Aktuell planen wir im Sommer/Herbst 2016 unsere Lebensmittelpunkte zusammenlegen. 

Deine Ideen, Dein Potential sind uns herzlich willkommen!


GROSSE ENTSCHEIDUNGSHILFE:

Wer mag, kann eine Brücke in seine "alte Welt" behalten. 

Ihr könnt Euer bisheriges Zuhause, falls gewünscht, erst einmal untervermietet beibehalten.

Wir erarbeiten derzeit eine Aufstellung der möglichen Verwirklichungswege dieser Aktion und werden diese rechtzeitig hier veröffentlichen.

 


Auf diese Weise kann das Risiko einer neuen WWG gegebenenfalls leichter eingegangen werden ;-).